Historie

1951 Gründung

Josef Nilles gründet in Trittenheim die Druckerei Nilles.

In einer der berühmtesten Weinbaugemeinden Deutschlands ist der Geschäftszweig sozusagen vorgegeben: Etikettendruck.

1979 Generationenwechsel

30 Jahre später: Die Söhne Theo und Jürgen Nilles übernehmen den Betrieb vom Vater.

Das Angebot an Druckerzeugnissen weitet sich nunmehr beträchtlich aus. Prospekte, Kataloge, Geschäftspapiere und vieles mehr vervollständigen die Produktpalette. Durch einen Ausbau der Produktionsstätte wird die Beschleunigung der Produktion und die Verbesserung von Service und Qualität erreicht.

1995 Übernahme Caesar-Verlag

Ein weiteres entscheidendes Jahr. Durch die Übernahme des Caesar-Verlags besteht jetzt die Möglichkeit, dem Kunden von der Gestaltung bis zur Produktion einen Full-Service zu bieten.

Der entscheidende Vorteil wird schnell klar: Er hat nur noch einen Ansprechpartner. Die Philosophie lautet dementsprechend: Qualität aus einer Hand.

2003 Start Rollenhaftetiketten

Theo und Jürgen Nilles erkennen den Trend der Zeit und die ersten Rollenhaftetiketten werden bei Nilles produziert.

2006 Erweiterung Produktionsstätte

Ein weiterer Meilenstein wird mit der Erweiterung der Produktionsstätte erreicht.

In Trittenheim am Firmensitz entsteht eine neue Produktionshalle, in der künftig alle Druckerzeugnisse produziert werden.

2008 nächste Generation

James Nilles steigt in die Geschäftsführung des Familienbetriebes ein.

2010 Start des Digitaldrucks

Die Druckerei Nilles produziert als erste Weinetikettendruckerei Deutschlands Rollenhaftetiketten auf Digitaldruckanlagen.

2014 Übernahme durch CCL Industries Inc.

Seit Dezember 2014 gehört die Druckerei Nilles zum kanadischen Konzern CCL Industries Inc. Auf sechs Kontinenten und mit mehr als 25.000 Mitarbeitern ist CCL der weltgrößte Hersteller für Etiketten, sowohl im professionellen B2B- als auch im Endkundenmarkt mit seiner Marke Avery Zweckform aktiv. 

Unter der Geschäftsführung von James Nilles ändert sich ab sofort der Name des Betriebs in CCL Label Trittenheim GmbH. Die Druckerei bekennt sich somit zur Region und zum Konzern gleichermaßen. Im Rahmen großzügiger Investitionen wird der Standort und das Weinetikettengeschäft weiter ausgebaut. Das Team der CCL Label Trittenheim GmbH steht bei der Produktion von Nassleim- und Rollenhaftetiketten mit kompetenter Beratung und individuellen Lösungen zur Seite.

Die Marke etikett.de wird künftig unter dem Dach von Avery Europa, ebenfalls vom Geschäftsführer und bisherigen Mitinhaber James Nilles, geleitet. Avery ist ein weiterer Geschäftsbereich von CCL Industries und etikett.de im Online-Business tätig.

2016 Neuer Geschäftsführer

Andreas Wohnlich ist seit Anfang Oktober 2016 neuer Geschäftsführer am Standort in Trittenheim.

Zuletzt war er über zehn Jahre Geschäftsführer in einer Druckerei, welche sich ebenfalls auf Nassleim- und Selbstklebeetiketten für die Weinindustrie spezialisierte. Mit seinen hohen Anforderungen an die Produkt- und Servicequalität tritt ein Experte an die Spitze des Unternehmens.

Als Geschäftsführer ist James Nilles am Standort in Föhren für die Marke Etikett.de im Online-Business und Andreas Wohnlich am Standort Trittenheim für den Bereich „Wein & Spirituosen“ zuständig.

2016 Spezialisierung auf Rollenhaftetiketten

Die Entscheidung auf die Produktion von Nassleimetiketten am Standort in Trittenheim zu verzichten ist gefallen. Der Fokus liegt jetzt komplett auf selbstklebenden Etiketten auf der Rolle. Konventioneller und digitaler Druck bilden die optimalen Drucktechniken für diese Branche.

2020 Erweiterung Maschinenpark

Es hat sich viel getan! Neben jeder Menge Prozessoptimierungen und neuen Workflows konnte der Maschinenpark um weitere Backup Maschinen im digitalen und konventionellen Bereich erweitert werden. Große Marken schmücken nun unser Produktportfolio.

2022 Geschäftsführerwechsel

Nach fast 6 Jahren verabschiedet sich Andreas Wohnlich in den wohlverdienten Ruhestand. 

Uwe Refflinghaus tritt die Nachfolge an. Durch seine langjährige Tätigkeit in der Wein-Etikettenbranche, bringt er eine enorme technische Expertise mit. Das gesamte Team freut sich über die tolle Bereicherung!